Zurück zur Liste

„Macht euch auf nach Speyer” (J. W. v. Goethe)

13 Maximilianstraße SP


Schon Johann Wolfgang von Goethe wusste die Dom- und Kaiserstadt zu schätzen. Mit ihrem wertvollen kulturellen Erbe, ihren Museen der Superlative und einer Gastronomievielfalt der Spitzenklasse ist sie  in jedem Fall eine Reise wert

Touristische Highlights 

Zu den bedeutendsten Gebäuden und Sehenswürdigkeiten gehören neben dem Kaiserdom die Gedächtniskirche, deren Kirchturm alle Gebäude der Stadt überragt, sowie das jüdische Erbe Speyers: die Ruine der Synagoge, das Ritualbad und das Museum SchPIRA. In unmittelbarer Nähe des Kaiserdomes gelegen, gehören das Historisches Museum der Pfalz, das Technik Museum und das SEA LIFE zu den besonderen Attraktionen Speyers. Zwischen Fischmarkt und Sonnen­brücke lockt ein besonderes Altstadtquartier, der »Hasenpfuhl«, früher das Viertel der Schiffbauer und Fischer, heute begehrtes Wohnquartier. Im September laden die Einwohner und Vereine zu ihrem traditionellen Altstadtfest in die Gassen der Altstadt ein.

Dom zu Speyer 

Groß und mächtig ragt seit rund 1.000 Jahren unweit des Rheinufers das UNESCO Weltkultur­erbe und Wahrzeichen der Stadt Speyer auf – der Kaiserdom. Er gilt als die größte erhaltene romanische Kirche überhaupt. Der älteste Teil des Doms verbirgt sich unter dem Querhaus: die Krypta. Von dort aus gelangt man zur Grablege von acht
Kaisern und Königen, vier Königinnen und eine Reihe von Bischöfen. Beeindruckend ist auch der Kaisersaal mit den Fresken von Johann von Schraudolph. Von der Aussichtsplattform des Westturms bietet sich ein atemberaubender Blick über die Stadt. Der Kaiserdom (St. Maria und St. Stephan) ist heute Kathedrale des Bistums Speyer.