Zurück zur Liste

Motorsport und Oldtimer

Am Motodrom Hockenheim Rhein-Neckar-Kreis


Der Motor- und Rennsport hat in der Rhein-Neckar-Region seine Wiege, eine langjährige Geschichte und große Tradition. Carl Benz, dessen Heimat die Stadt Ladenburg war, entwickelte hier mit dem Patent-
Motorwagen Nr. 1 in den Jahren 1885-86 eine bahnbrechende technische Errungenschaft. Anfänglich erntete er dafür viel Hohn und Spott, denn vielen fehlte die Fantasie, diese Erfindung als Meilenstein der motorisierten mobilen Zukunft zu erkennen. 

Erst die heimliche Fernfahrt seiner Frau Bertha Benz von Mannheim nach Pforzheim bewies die Alltagstauglichkeit der pferdelosen Kutsche und war eine triumphale Werbefahrt, welche auch die letzten Zweifler überzeugte.

Der jüngste Formel 1-Weltmeister, der Heppenheimer Sebastian Vettel, kommt aus dem benachbarten hessischen Teil der Bergstraße. Einer seiner Rennschauplätze ist der weltberühmte Hockenheimring – das Motodrom. Auf dem Hockenheimring wird alljährlich Motorsport vom Feinsten geboten. Ein Höhepunkt ist das alle zwei Jahre stattfindende Formel 1-Rennen, bei dem große Stars moderne Technik und hohe Geschwindigkeiten beherrschen. Aber auch andere Motorsportklassen wie z. B. Tourenwagen und Motorräder haben regelmäßig eine hohe Anziehungskraft auf die weltweit anreisenden Fans.

Bei so viel Tradition und Geschichte im Motorsport mangelt es natürlich nicht an Museen zu diesem Thema in der Region. Gleich vier Museen hat der Rhein-Neckar-Kreis zu bieten, die allesamt sehr sehenswert sind. 

Außerdem finden zahlreiche Autosportevents außerhalb des Rings in der Region statt. Eine Übersicht zeigt das Freizeitportal unter