Zurück zur Liste

Adels- und Burgenlandschaft

3 Melanchthonstraße Bretten


Neben den Kirchen gehören die mittelalterlichen Burgen und Schlösser zweifellos zu den beeindruckendsten Denkmälern  Baden-Württembergs und der Kraichgau sowie die Region um den Stromberg erwiesenermaßen zu den deutschen Landschaften mit der größten Burgendichte. Über geschätzte 300 Burgen und Schlösser waren es einst, von denen die meisten »abgegangen« und nicht mehr existent sind, wie es in der Fachsprache heißt. Die große Zahl der Burgen und Schlösser ist untrennbar verbunden mit deren Erbauern und Bewohnern, dem Adel. Heute noch sehenswert sind das im Privatbesitz befindliche Schloß Michelfeld in Angelbachtal, das Wasserschloss Eichtersheim mit beeindruckendem Schlosspark, Burg Neipperg und das Renaissanceschloss in Brackenheim, das beeindruckende Barockschloss in Bruchsal, die Burg Obergrombach, das Graf Eberstein Schloss in Kraichtal, die Burgruine Löffelstelz in Mühlacker, das Wasserschloss Sachsenheim, die Burg Ravensburg in Sulzfeld und das Schloss Kaltenstein in Vaihingen.