Zurück zur Liste

Kloster Maulbronn

5 Klosterhof Maulbronn


Das UNESCO-Weltkulturerbe gilt als die am vollständigsten erhaltene mittelalterliche Kloster­anlage der Zisterzienser nördlich der Alpen. Es vereint hochkarätige Baukunst mit einer außergewöhnlichen Geschichte – und bietet obendrein das Erlebnis einer Landschaft, die das Wirken der klugen Mönche bis heute zeigt.

Das Kloster Maulbronn gilt als die am vollständigsten erhaltene Klosteranlage des Mittelalters nördlich der Alpen. Die ab 1147 errichtete ehemalige Zisterzienserabtei zeigt alle Stilrichtungen von der Romanik zur Spätgotik und vermittelt noch heute ein nahezu unverfälschtes Bild eines mittelalterlichen Klosters. 

Zeitreise durch die Geschichte: Wer mag, kann sein Wissen auf der Website des Klosters Maulbronn bei einer Zeitreise quer durch alle Epochen vertiefen. Hier lässt es sich gut in der Geschichte stöbern: kuriose, spannende oder bedeutende Fakten können nachgelesen werden und Mönche, Dichter und Baumeister kommen zu Wort.

Führungen und Veranstaltungen: Besondere Führungen, mit kleinen Kostproben oder einem nächtlichen Rundgang durch das Kloster bei Kerzenschein, machen für Familien und Kinder die Geschichte, Architektur und das Leben im Kloster erlebbar. Aktuelle Informationen, Veranstaltungen und Sonderausstellungen gibt es auf der Website.
Tipp: Bahnfreunde können von Mai bis Oktober an Sonn- und Feiertagen mit dem »Klosterstadt-Express« fast bis vor das Klostertor fahren
www.klosterstadt-express.de

 

 



Neben der Klosterbesichtigung bietet die Klosterstadt weitere spannende Museen: Im Klosterhof zeigt das Literaturmuseum mit rund 50 Literaten aus acht Jahrhunderten die herausragende literarische Stellung des Klosters. Im Ortsteil Schmie ist die Steinhauerstube sehenswert, deren große Baumeister maßgeblich an der Architektur der Klosteranlage mitwirkten. Der ehemalige klösterliche Schafshof zeigt die Geschichte der bedeutungsvollen Wollproduktion im Mittelalter, mit wechselnden Ausstellungen zu Landwirtschaft, Weinbau und altem Handwerk. Hier ansässig ist auch die bedeutende Kunstsammlung von Jutta und Manfred Heinrich, die die einzigartige Vielfalt des Berliner Kunstschaffens zeigt (www.kunstsammlung.maulbronn.de). Tipp: Alle bedeutenden Kulturstätten der Klosterstadt auf dem »Museumsweg« erleben.